Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Datenschutz Impressum 

Muttern festziehen, wie?

Alles was oben nicht reinpasst

Moderatoren: Metaphysik, guidolenz123

Muttern festziehen, wie?

Beitragvon donriff » 06.05.2017 13:52

Hallo,

ich beziehe mich hierbei auf folgenden vorhanden Beitrag von mir.

Wie bekomme ich die Muttern fest?

Hier 2 Bilder:
(Wegen der Größe nur verlinkt)
http://virgo3.donriff.de/dieselpumpe/mutter_rechts.jpg
http://virgo3.donriff.de/dieselpumpe/mutter_links.jpg

edit: es handelt sich hierbei um eine 13ner Mutter (beide)
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 195
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Siehe Signatur. Da stehen alle eckdaten!

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon rolf.g3 » 06.05.2017 14:29

moin,

... ja is knifflig ....

Der Lombardini zeichnet sich ua dadurch aus, extrem kompakt gebaut zu sein, was dem KFZ Hersteller die Möglichkeit gibt extrem kleine Auto´s zu bauen - und verdammt, das tun die auch !!!

Die Dieselpumpe ( mechanisch, gibt´s beim Lomba auch ekeltrisch, is aber für dieses Zusammenhang ohne Bedeutung ) ist in Blickrichtung oben rechts verbaut. Direkt dahinter ist der Motorraum auch schon zu ende. Rechts davon ist das Ventil / Filterelement der Be.- und Entlüftung. Dieses kann demontiert werden. Eine Klemmschraube lösen ( unterhalb ist ein 6-Kant zu finden ) und nach oben weg ziehen.
Das gibt Raum um die eine Mutter zu befestigen ( möglicherweise ... )
In jedem Fall würde ich die Muttern ersteinmal ganz abdrehen und mit einem guten Federring unterlegen damit sie sich nicht noch einmal lösen. Von der Verwendung von selbstsichernden Muttern würde ich an der Stelle absehen, würde zwar Sinn machen, doch haben die selbstsichernden Muttern die unangenehme Eigenart von Anfang an nur mit Werkzeug aufgeschraubt zu werden. Normale Muttern kann man noch mit den Fingern aufdrehen und der Werkzeugeinsatz beschränkt sich nur auf das festziehen.
In jedem Falle ist darauf zu achten das die Muttern gleichmäßig festgezogen werden, da an dieser Stelle eine Papierdichtung untergebracht ist. Diese könnte beschädigt werden.

Evtl hast Du mit einer kleinen Ratsche und Gelenk die Möglichkeit an diese Muttern zu gelangen. Auch kann es sein das Du mit einem selbst gebogenen Ringschlüssel diese Stelle erreichst.
In meinem Nova werkelt die ekeltrische Pumpe. Habe diese Probleme nicht. Hatte an dem ATM damals eine mechanische Pumpe und wollte die erst verbauen ... hab´s aber dann doch gelassen. 033)

http://www.lepori.de/online-shop/Krafts ... stoffpumpe
Wie Du siehst steht hier die Dieselpumpe auf dem Kopf. Eigentlich müßte man vun hinten unter das Pumpengehäuse mit einer Ratsche / Steckschlüssel gelangen. Da aber die Pumpe praktisch schon hinten anstößt ist das seehr schwierig ...
Versuchen, wenn der Be.-Entlüftungsding weg ist UNTER der Dieselpumpe entlang zu kommen...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2528
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon donriff » 06.05.2017 15:27

Danke erstmal werde ich versuchen. Wer weitere Ideen hat kann gerne noch antworten. Zur Dichtung ich glaube man sieht auf den Bildern auch das diese aus Gummi ist oder sehe ich das da falsch?
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 195
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Siehe Signatur. Da stehen alle eckdaten!

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon Cuxis » 06.05.2017 17:28

Hallo Zusammen,

wenn es "Schwierigkeiten" 017) 017) 017) bereiten sollte so nehme eine Mutter M8 mit "12" Schraubkopf 033) . Diese Muttern findest Du bei älteren französischen Fahrzeugen (70er Jahre) oder auch bei älteren japanischen Fahrzeugen und natürlich in jedem gut sortierten Schraubenfachhandel. Für Hamburg könnte ich Adressen benennen. Die Versandkosten sind aber viel zu hoch für eine Mutter. Beachte nur die Gewindesteigung.
Ich bin aber "leider" ab Dienstag im Urlaub. Sonst hätte ich schnell ein paar Muttern zugesendet.
Da habe ich aber mit ganz anderen Engstellen zu kämpfen. :wink:

Viel Erfolg und Grüße
Cuxis
 
Beiträge: 241
Registriert: 07.03.2016 18:04
Wohnort: Cuxhaven
Fahrzeuge: Casalini powered by Mitsubishi, Microcar MC1 (nur noch Karosserie), Hercules, 2CV, AK, DB 207, Zündapp, Maico MD, BMW 1100S, BMW C1 usw.

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon 50ccm » 06.05.2017 20:22

Hallo
Du musst diese Mutter nach ein paar Betriebsstunden noch mal Nachziehen . Sie haben sich bei Mir wieder Locker gewackelt .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1582
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon JDM Fahrer » 07.05.2017 06:19

Würde sagen Maulschlüssel!!!Maulschlüssel so umarbeiten das er passt und dann gut weg legen.Könnte man immer wieder mal brauchen.
Männer werden nie erwachsen, nur die Spielzeuge werden teurer!!!

Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg!

Yanmar is ein Schiffsdiesel - der beschleunigt nicht,der nimmt Fahrt auf!

E-Autos sind so öko wie abgepackte Wurst vegetarisch
Benutzeravatar
JDM Fahrer
 
Beiträge: 1435
Registriert: 05.10.2015 20:22
Wohnort: Im Umland von Hannover
Fahrzeuge: Passat B3 Limo, VW Bus T4 2,5 TDI, Ducato 180 Multijet 3.0 WOMO, JDM Abaca mit Yanmar Diesel,

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon Cuxis » 07.05.2017 06:43

Hallo Zusammen,

nöööööö viel zu aufwendig 090 . Schrauben und Muttern kosten kein Geld und haben die gleichen Zugfestigkeiten. Mit den M8 Schrauben in der Schlüsselweite "12" wird z.B. im original eine AHK festgezogen. :mrgreen:

Wenn es mal eng wird und ihr schon sehr gutes Werkzeug habt so nutzt solche Schrauben und Muttern. 033) 033) 033) Die gibt es in unendlichen Größen. Eine M6 Schraube / Mutter gibt es z.B. mit "9" Schraubkopf usw. :wink:

Da reden wir von Cent Beträgen und selbst eine Mutter mit Schraubsicherung "abändern" zu lassen stellt keine große Hürde dar. Zudem bekommt man die Mutter dann erheblich "einfacher" auf das Gewinde. 033)

Viele Grüße
Cuxis
 
Beiträge: 241
Registriert: 07.03.2016 18:04
Wohnort: Cuxhaven
Fahrzeuge: Casalini powered by Mitsubishi, Microcar MC1 (nur noch Karosserie), Hercules, 2CV, AK, DB 207, Zündapp, Maico MD, BMW 1100S, BMW C1 usw.

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon rolf.g3 » 07.05.2017 09:23

moin,

Ob nun Schlüsselweite 12 oder 13, egal - kein Platz ist nunmal kein Platz. Die Dieselpumpenflanschmuttern sitzen an eine Stelle die eigentlich die Vorderseite des Motor´s darstellt. Deshalb meine These, das der Motor verkehrt herrum eingebaut wurde...
Der Anlasser, Luftfilter, Glühkerzen ... alles sitzt beim Lombardini hinten. Wartungsfreundlich ist anders.
Lediglich der Ölpeilstab sitzt vorn ...

Um diese 2 Schrauben / Muttern ordentlich mit Drehmoment fest zu ziehen müsste der Motor angehoben werden das er ÜBER den Rand des Motorraumes herrausragt. Ein unglaublicher Aufwand.
Auch um die Glühkerzen zu ersetzen ist größtmögliche Fummelei und Spiegelschrauberei von Nöten um das zu bewergstelligen...

FEHLKONSTRUKTION !!!!!

Für eine einigermaßen vernünftige Arbeitsmöglichkeit fehlt einfach der Platz im Motorraum, etwa 15 cm. Der Luftfilterkasten liegt in meinem Nova an der Spritzwand an, was die Kontrolle desselben zu einer ausgewachsenen fingerverknotenden Mühsal werden läßt. Der Ausbau des Luftfilters ist dann noch ´n Tacken härter ... Wie gesagt, wir reden von einer im grunde simplen Wartungsarbeit, wie Reifendruck kontrollieren. Beim Lombardini eine Katastrophe 076)

Da bringen M8 Muttern mit einer Sw 12 mal GARNIX !!! Keine Verbesserung der Möglichkeiten und auch nicht mehr Platz zum arbeiten.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2528
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon Cuxis » 07.05.2017 09:31

Hallo Zusammen,

probiert es einfach aus. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Zudem hängt es immer vom verwendeten Werkzeug ab. Zum einen nehmt IMMER die "Werbegeschenke" mit. Bis vor kurzem gab es in den meisten Supermärkten diesen "schlechten" Mini Steckschlüsselsatz von Bosch geschenkt. :wink: :wink: :wink:
https://www.voelkner.de/products/570682 ... GwodzloIwA

Natürlich schraubt man mit sowas nicht aber es ist trotz den 1/4 Antriebs eine der kleinsten Knarren auf dem Markt. 033) Nicht für diese Schrauben aber nehmt immer sowas mit. Gab es natürlich auch von Metabo usw. und hält sogar ein Recht hohes Drehmoment aus. 033)

Gutes Werkzeug bekommt ihr z.B. von Beta "Ferarri Tools" oder von Wera. Wenn jemand Probleme mit sowas hat und ihr zufällig in der Gegend seid so mache ich das schnell und natürlich völlig kostenfrei. :D

http://www.wera.de/joker.html

Viele Grüße
Cuxis
 
Beiträge: 241
Registriert: 07.03.2016 18:04
Wohnort: Cuxhaven
Fahrzeuge: Casalini powered by Mitsubishi, Microcar MC1 (nur noch Karosserie), Hercules, 2CV, AK, DB 207, Zündapp, Maico MD, BMW 1100S, BMW C1 usw.

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon donriff » 08.05.2017 14:41

Hallo,

danke für all die tipps. Ich muss mich korrigieren es sind zwar 13ner Gewinde aber der mutternkopf ist ein 10ner. Habe auch beide original schrauben wieder verbauen können. Die Entlüftung konnte ich gut zur Seite schieben um zu schrauben. Die unten sitzende habe ich mit einem abgesägten Schlüssel festgenommen undzwar von unten. Alles wieder fest. Hoffe das der neue antriebsriemen bald kommt. Den muss ich dringendst wechseln.....
Bild
- Stress ist der Tägliche umgang mit Idioten -
Benutzeravatar
donriff
 
Beiträge: 195
Registriert: 27.03.2017 14:34
Fahrzeuge: Siehe Signatur. Da stehen alle eckdaten!

Re: Muttern festziehen, wie?

Beitragvon macbloke » 09.05.2017 07:07

Klasse das es dann doch noch ging.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5105
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot


Zurück zu Sonstige Technikthemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder