Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Komplettaufbau Bellier Atoll

Alles was oben nicht reinpasst

Moderatoren: Metaphysik, guidolenz123

Komplettaufbau Bellier Atoll

Beitragvon Schattenspieler » 09.05.2018 19:21

So hier sind wir nun in dem neuen Thread. Wie in meiner Vorstellung schon geschrieben wird es Zeit die Handtasche neu aufzubauen. Es ist nicht so das mir langweilig ist aber der Zahn der Zeit nagt an ihm und nun nach einigen Löcher im Rahmen muss etwas geschehen. Die Elektrik ist marode, der Rahmen faulig, Achse hinten war schon gebrochen.

Auf diese Art lass ich euch etwas Teilhaben an diesem Projekt.
Ich habe im Eifer die Karosserie schon abgenommen war keine 3h Arbeit.

DSC_0172.JPG
Seht ihr den Fraß .. übel
DSC_0172.JPG (145.73 KiB) 361-mal betrachtet


Das Ganze Chassis ist Faulig. Der Vorbesitzer bzw dessen Werkstatt hat bei Rost immer fleißig U-Schutz und Silikon drauf.
Auf dauer keine gesunde Lösung


Der Motor und Antrieb ist soweit in gutem Zustand
DSC_0173.JPG
DSC_0173.JPG (143.93 KiB) 361-mal betrachtet

Front.JPG
Front.JPG (111.82 KiB) 361-mal betrachtet

Frant innen .JPG
Frant innen .JPG (153.66 KiB) 361-mal betrachtet


Die Elektrik ist auch sehr veraltet und Faulig, wird erneuert.
Kabelbaum.JPG
Kabelbau ohne Isolierung
Kabelbaum.JPG (147.59 KiB) 361-mal betrachtet


Die kabel werden nicht mehr durch den Motor geführt bzw. die Sicherungen an der Spritzwand befestigt.
Diese bekommen ein Platz im Auto wie der Batterie.

Material ist bestellt solange wird der Rest zerlegt und der Kabelbaum fit gemacht.
Fortsetzung folgt
Schattenspieler
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2018 18:21
Fahrzeuge: So einige : Golf 3 , VW T3 Westfalia Camper, Subaru Legacy, Toyota Supra MKiv, Bellier Atoll

Re: Komplettaufbau Bellier Atoll

Beitragvon sf169 » 09.05.2018 21:35

Klasse Projekt. 023) 023) 023)
Lass uns weiter mit dabei sein, bitte.
Drosseln sind Vögel, sie in einen Motor zu stecken ist Tierquälerei
sf169
 
Beiträge: 238
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Komplettaufbau Bellier Atoll

Beitragvon guidolenz123 » 10.05.2018 10:24

038) 038) 038) 038) 023) 023) 023) 023) 023) 033) 033) Super....spannend...informativ... 038) 038) 038) 038) 023) 023) 023) 023) 023) 033) 033)
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 11926
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe
Krause Duo Dreirad
Simson Habicht
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Faltrad Born2Ride
Hyosung Aquila Chopper

Re: Komplettaufbau Bellier Atoll

Beitragvon rolf.g3 » 10.05.2018 10:58

moin,

ja, da haste Dir ja mal ´n schönes Hobby gesucht...
Ganz schön Knusprig, Dein Auto ...

Schattenspieler hat geschrieben:Das Ganze Chassis ist Faulig. Der Vorbesitzer bzw dessen Werkstatt hat bei Rost immer fleißig U-Schutz und Silikon drauf.
Auf dauer keine gesunde Lösung


Da sieht man´s mal wieder: Halbherzigkeiten sind keine Dauerlösung.
Wie machst Du das mit den Rohren des Rahmen´s ? ...aus Meterware oder mit der Kantbank aus Blech ?

is ´ne gewaltige Baustelle für so ein kleines Auto. Andere würden einfach verschrotten. Du baust das wieder auf...
Respekt ! 023) 023)
Die Elektrik umbauen... Wie machst Du das? Alle Kabel mit der richtigen Farbe selbst besorgen oder einen Kabelbaum vom Hersteller und den dann umgefriemelt ?

Bitte berichte weiter, und wenn Du selbst nicht weiter kommst wird sicherlich der ein oder andere hier im Forum eine Idee haben

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2456
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Komplettaufbau Bellier Atoll

Beitragvon Schattenspieler » 10.05.2018 19:01

servus,
für mich ist das nicht allzu schwer Materialkosten sind günstig und die paar Teile da. Sieht schlimmer aus als es ist.
Materialstärke wird um 1 mm erhöht, zudem die ein oder andere Verstärkung ergänzt.

Was ich SUCHE,

die hinteren Schwingen vom Bellier Vario/Atoll links und rechts!!!!


Die Elektrik bzw Sicherungskasten wird umgebaut und erneuert. Was gut ist bleibt natürlich beim Strom erhalten.

Blech ist hier ungesund wegen der Torsionskräfte des Chassis. Vierkantrohr ist hier die bessere Wahl in meinem Fall S235JR.
Die vorteile dieses Materials gute Schweißbarkeit sowie Zugfestigkeit, reichen aus für die Kisten.
Man könnte das ganze auch als Alu fertigen nur im Winter mit Salz und Wasser als Elektrolyt fault einem das nach gewisser Zeit davon vor allem als Kontaktkorrosion in Verbindung mit Stahl.
Was natürlich noch möglich wäre ist V2A ist jedoch Preistechnisch auf einem ganz anderem Level.

S235JR in Verbindung mit Feuerverzinken und Hohlraumversiegelung sollte für die nächsten 30 Jahre mehr als reichen.

Zum Thema Verschrotten:

Warum?
Ich fahre mit dem Auto Täglich zur Arbeit. D.h insgesamt 12 km/ Tag und hab nur kosten mit Verschleiß etc von ca. 18€ / Monat. Mit 38€ Versicherung im Jahr.

Mit dem Subaru brauche ich wegen Kurzstrecke knapp 25€/ Woche !!!!, nur an Sprit!.

Demnach kann sich das jeder gut ausrechen was man Spart
Schattenspieler
 
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2018 18:21
Fahrzeuge: So einige : Golf 3 , VW T3 Westfalia Camper, Subaru Legacy, Toyota Supra MKiv, Bellier Atoll

Re: Komplettaufbau Bellier Atoll

Beitragvon macbloke » 11.05.2018 06:11

Klasse Bericht, werde den weiter mit Spannung verfolgen.

Ja, Aluminium als Material:

Kontaktkorrosion ist echt ein Thema. Mit dem Salz nicht. Da gibts Legierungen die Sind Salzbeständig.

Ich habe einen Motorsegler aus Aluminium, von denen gibts einige. Die Seitenwände liegen bei etlichen unbehandelt im Meerwasser schon Jahrelang, nur Unterwasserschiff Anstrich, wegen Antifouling, Also Algen ect. Und Deckanstrich wegen Rutschgefahr usw. Und gammeln tun die nicht, es sei denn es liegt eine Kontaktkorrosion wegen Konstruktionsfehler vor... gibts auch immer wieder mal.

Was allerdings bei Alu ist: Wie bei den Fahrrädern: andere Geometrien, das heisst dickere Wandstärken und größere Rohrdurchmesser. Das wird dann Kompliziert wenn denn nacher alles passen soll, dann ist es wesentlich einfacher direkt Stahl zu nehmen und 1:1 nachzubauen. So wie du machst scheint es mir vernünftig.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 5082
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot


Zurück zu Sonstige Technikthemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast