Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

und immer wieder: Wasser im Auto

Alles was beult und klappert...

Moderatoren: Metaphysik, Fuddschi, macbloke

und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Muschelschubser » 13.08.2017 08:37

Moin,

irgendwie scheint es ja hier im Forum ein Dauerthema der LKF zu sein.....
Würde sich schon eine eigene Rubrik lohnen !?

Bei unserem Ligier JS50 habe ich das Problem, dass es ohne erkennbarem Schaden zu Wassereintritt bei beiden Türen kommt.

Zustandsbeschreibung: Türen normal geschlossen, Türdichtungen frisch gefettet.....
Wassereintritt zwischen Türdichtung und Karosserie..... 090 017)

Frage: Kann ich den Türeinstellungen etwas verändern, so dass sie sich etwas mehr an die Karosserie anlegen ?
Der Wassereintritt ist zwar nicht dramatisch... als Nordlicht kann ich mit Wasser gut leben..... aber ich habe es ungern auf der Sitzfläche... 019)

Gruß sendet
der Muschelschubser Janke
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon guidolenz123 » 13.08.2017 08:42

Da scheinen die Türen nicht richtig zu sitzen .
Unfall gehabt ?
Türen kann man justieren an den Scharnieren.
Ggf auch Dichtungen defekt ?
Falsche Dichtungen ?
Gegengummis (Dichtungen) am Auto selbst intakt ?

Mach mal Fotos vom Drumherum...

Edit:
Bist Du sicher ,dass das Wasser daher kommt, wie Du beschriebst ?
Ich hab mir die Bilder Deiner Tupper mal genauer angeschaut.
Ich kann mir bei dieser Dachkonstruktion schlecht vorstellen, dass das Wasser da durch die Dichtungen der Türen gelangt und dann auch noch auf die Sitze tropfen kann.....

Zieh mal Kreidestriche im Bereich der Dichtungen und bemühe Deinen Gartenschlauch...
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10725
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe--
Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Hyosung Aquila Chopper

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon rolf.g3 » 13.08.2017 09:13

moin,

Das Wasser findet Wege die selbst mit Naturgesetzen nicht zu beschreiben sind ... In meinem Nova läuft Wasser an der A-Säule scheinbar um die Dichtung herum - also da wo die Dichtung auf die Karosse gedrückt wird hinten rum - und durch ein Schweißloch, welches die Innenhaut und die Außenhaut miteinander verbindet, in halber Höhe in den Fußraum ...
Hab den Teppich raus / hochgeklappt und infrage kommende Flächen mit blauer Wasserfarbe angemalt. Man kann gut den Lauf des Wassers sehen... bringt mich nur iwi nicht weiter.
Habe mittlerweile ein florierendes Micro-Biotop im Auto, darf aber aufgrund militärischer Geheimhaltung nicht drüber reden, das sagen jedenfalls die Jungs vom Robert Koch institut die das " Projekt" betreuen ... ersetzen mir die Futterkosten ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 1970
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon ERZI » 13.08.2017 11:21

Hallo,
ich hatte das Wasserproblem auch schon. Der :D Ligierhändler hat mir dann am Telefon den Tipp
gegeben, mal die Scheibe ganz runter zu kurbeln und dann bei geöffneter Tür den Fensterrahmen
etwas nach Innen zu drücken. Aber bitte mit Gefühl, nicht dass sonst der Scheibenrahmen abbricht!
Bei mir hat das jedenfalls geholfen. Seit dem ist es dicht.
Gruß Erzi.
ERZI
 
Beiträge: 55
Registriert: 10.01.2015 15:32
Fahrzeuge: Liger X-Too Max Ozeanblau Bj. 2007 (JS32FD2) Diesel KM 34000
Skoda Octavia 5E RS
Simson S 51
Moto Guzzi Nevada Anniversario, HD V-Rod

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Fuddschi » 13.08.2017 12:10

Man kann es auch mit Tesa probieren:

http://www.tesa.de/buero-und-zuhause/ab ... -abdichten

072)

Übrigens, lasse ich bei jedem Wetter die beiden Scheiben einen Spalt offen, damit Wasser aufs Armaturenbrett und auf die Armlehne reinläuft und ich keinen Staub wischen brauche, das Wasser wische ich Einfach mit Küchentuch wech :mrgreen: :mrgreen:

So habe ich immer ein gewienertes Armaturenbrett :D :wink:
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 5278
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon guidolenz123 » 13.08.2017 16:18

Fuddschi hat geschrieben:Man kann es auch mit Tesa probieren:

http://www.tesa.de/buero-und-zuhause/ab ... -abdichten

072)

Übrigens, lasse ich bei jedem Wetter die beiden Scheiben einen Spalt offen, damit Wasser aufs Armaturenbrett und auf die Armlehne reinläuft und ich keinen Staub wischen brauche, das Wasser wische ich Einfach mit Küchentuch wech :mrgreen: :mrgreen:

So habe ich immer ein gewienertes Armaturenbrett :D :wink:



Zeige Konsequenz und machs gleich richtig..da gibts nirgends mehr Staub im Auto...

Bild
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10725
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe--
Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Hyosung Aquila Chopper

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Muschelschubser » 13.08.2017 19:16

ERZI hat geschrieben:.................., nicht dass sonst der Scheibenrahmen abbricht!



So wie ich mich kenne bekomme ich das glatt hin 019)

Danke für den Tip.....
Gruß Muschelschubser Janke
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Muschelschubser » 13.08.2017 19:21

Fuddschi hat geschrieben:Man kann es auch mit Tesa probieren:

http://www.tesa.de/buero-und-zuhause/ab ... -abdichten

072)

Übrigens, lasse ich bei jedem Wetter die beiden Scheiben einen Spalt offen, damit Wasser aufs Armaturenbrett und auf die Armlehne reinläuft und ich keinen Staub wischen brauche, das Wasser wische ich Einfach mit Küchentuch wech :mrgreen: :mrgreen:

So habe ich immer ein gewienertes Armaturenbrett :D :wink:


Du bist mir auch ein Streber.... 101) Sauberes Auto.... 101) wie soll ich das meiner Frau erklären 101)
Die fragt mich gleich nach meiner Neuen, die das Auto geputzt hat 017)

und statt Tesa... nehme ich lieber Sicrall... das topp alles... dann ist es definitiv dicht.... 033)
Gruß Muschelschubser Janke
Zuletzt geändert von Muschelschubser am 13.08.2017 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Muschelschubser » 13.08.2017 19:29

und so und nun zum Thema:

Unfall ? Ist mir unbekannt, hätte mir dann der Händler verschwiegen....

Die Dichtungen sollten original sein und insofern auch für das Auto bestimmt und nicht zu dünn....

Die Dichtungen sind heil und intakt..... das Wasser läuft definitiv zwischen Türdichtung und Fahrzeugkarrosse durch, an der Karosseriedichtung nach innen und tropft dann am tiefsten Punkt innen auf den Sitz.....

sieht so aus, als wenn die Tür tatsächlich nicht genug anliegt.... 017)

Gruß der Muschelschubser
Janke 022)
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon rolf.g3 » 13.08.2017 19:48

moin,

Muschelschubser hat geschrieben: das Wasser läuft definitiv zwischen Türdichtung und Fahrzeugkarrosse durch, an der Karosseriedichtung nach innen


Dann zieh mal die Dichtung vom Falz und schau Dir denselben gut an. Die Dichtung dürfte nur gesteckt sein, nicht verklebt - ist sie verklebt vergiss was ich hier schreibe -
Die Außenhaut und die Innenhaut sind miteinander durch Punkte verschweißt. Diese Schweißpunkte sollten sich NICHT als Loch darstellen ( dann war die Schweißpistole zu heiss )
Ich könnte fast wetten das ein solches Loch an der Fraglichen Stelle im Falz vorhanden ist.
Dichte dieses Loch ( oder diese Löcher, ist eher unwahrscheinlich das der Monteur nur ein Loch mit zu heisser Pistole gebraten hat)
und berichte was passiert ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 1970
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Muschelschubser » 13.08.2017 20:16

Hallo,

@Rolf:

Ich glaube ich habe Schwierigkeiten es zu beschreiben...
Das Wasser läuft nicht hinter der Dichtung (welche auf der Karosserie steckt) durch, sondern zwischen der Türdichtung und der Karosseriedichtung hindurch..... 022)

Gruß
Muschelschubser Janke
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon rolf.g3 » 14.08.2017 07:11

moin,

... dann kannst Du folgendes machen: Dichtung ist trocken. Du nimnst eine kleine Schale, einen Pinsel und etwas Mehl ( zB Weizenmehl ).
Forsichtig trägst Du mit dem Pinsel Mehl auf die Dichtung auf, das die Oberfläche einen Mehlbelag aufweist und zwar auf beiden Seiten. Du schließt die Tür und wartest den nächsten Regen ab.
Hast Du wieder Wassereinbruch kannst Du nun sehen wo das ehl weggespühlt wurde und so hast Du folglich den Punkt, wo genau das Wasser eintritt und kannst Dich entsprechend drum kümmern. ( zB Foto machen )
Es ist wichtig, finde ich, das man genau weiß wo das gute Nass seinen Weg ins Fahrzeug findet ...

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 1970
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon guidolenz123 » 14.08.2017 14:58

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

... dann kannst Du folgendes machen: Dichtung ist trocken. Du nimnst eine kleine Schale, einen Pinsel und etwas Mehl ( zB Weizenmehl ).
Forsichtig trägst Du mit dem Pinsel Mehl auf die Dichtung auf, das die Oberfläche einen Mehlbelag aufweist und zwar auf beiden Seiten. Du schließt die Tür und wartest den nächsten Regen ab.
Hast Du wieder Wassereinbruch kannst Du nun sehen wo das ehl weggespühlt wurde und so hast Du folglich den Punkt, wo genau das Wasser eintritt und kannst Dich entsprechend drum kümmern. ( zB Foto machen )
Es ist wichtig, finde ich, das man genau weiß wo das gute Nass seinen Weg ins Fahrzeug findet ...

gruß rolf


Ich nehme dazu Kreide... siehe meinen Rat von oben:

"Zieh mal Kreidestriche im Bereich der Dichtungen und bemühe Deinen Gartenschlauch..."
Gruß Guido
Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
Benutzeravatar
guidolenz123
 
Beiträge: 10725
Registriert: 17.02.2009 20:38
Wohnort: Ilmenau/Thüringen
Fahrzeuge: Mercedes 500SEC Coupe--
Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
Microcar Lyra ,
Wohnmobil Hymer 522 Bj 83
Trike Anthrotech
Velomobil go-one2
Liegerad Challenge Wizard
Hyosung Aquila Chopper

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon 50ccm » 14.08.2017 20:27

Hallo
Wenn die Tür nicht genug Anpressdruck hat , kann man das Einstellen . Der Runde Stift , an den die Tür einraste , lässt sich verstellen . Einfach Mutter auf der Gegenseite lösen und in die Richtung verschieben , fest ziehen , fertig .
Gruss Ernst

Microcar Virgo 505 Lombardini-Dieseli Bj 1999
50ccm
 
Beiträge: 1441
Registriert: 14.09.2012 20:22
Wohnort: Österreich
Fahrzeuge: Microcar Virgo 1999
Aixam 400 1998
JDM 1998

Meine EX
Casalini
JDM 1998

Re: und immer wieder: Wasser im Auto

Beitragvon Muschelschubser » 17.08.2017 19:56

50ccm hat geschrieben:Hallo
Wenn die Tür nicht genug Anpressdruck hat , kann man das Einstellen . Der Runde Stift , an den die Tür einraste , lässt sich verstellen . Einfach Mutter auf der Gegenseite lösen und in die Richtung verschieben , fest ziehen , fertig .


Also wenn das klappt.... 033) 033) 033)

aufgrund urlaubsbedingter Abwesenheit kann ich es aber erst in 2 Wochen ausprobieren....

das mit der Kreide oder ähnlichem ist überflüssig, da das Wasser großflächig reinflutet....

Gruß der Muschelschubser
Janke
Achtung Muschelschubser unterwegs
Benutzeravatar
Muschelschubser
 
Beiträge: 14
Registriert: 20.07.2017 19:26
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeuge: Ligier 50Js Sport; Peugeot 207cc, Nissan X-Trail


Zurück zu Karosserie & Innenraum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron