Home Neuwagen Ersatzteile Shop Gebrauchtwagen Service Forum Kontakt

Sitemap Impressum 

Batteriekabel verlängern?!?

Hier funkt´s

Moderatoren: rolf.g3, macbloke

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 12.01.2018 07:45

Danke für den Tip Mac.
Ich seh mal was sich machen lässt.
Momentan lege ich mein Auto trocken, da an 2 Stellen im Heckscheibenbereich Wasser eingetreten ist.
Wenn das erledigt ist gehe ich die Sache mit der Batterie an.

LG
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 22.03.2018 09:32

Sooooo,

Der kleine ist zwar noch nicht 100% trocken aber das Werk die Batterie nach hinten zu legen ist vollbracht.
Habe mir alte, aber sehr gute und vorallem dicke Starthilfekabel besorgt (Vollkupfer), 2 vergoldete Batteriepolklemmen und 2 vergoldete Stromkabelverbinder aus dem Hifibereich.
Hat alles super geklappt und es funktioniert alles wie es soll. 033)
Bilder werde ich die Tage hochladen.
Vielen Dank mal wieder an alle für eure Ideen und eure Unterstützung 023)

LG Oliver und Mörchen
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon macbloke » 22.03.2018 10:52

Danke für die Rückmeldung, und ja, Bilder sind von Interesse.
Aixam 400 Bj2001, Modell Adam
macbloke
 
Beiträge: 4992
Registriert: 02.06.2013 21:11
Wohnort: Lohmar, bei Köln
Fahrzeuge: Aixam 400 Bj2001, Modell Adam 4kW
Dachschiebefenster, Interieur Wurzelholzimitat
km Stand:
06.MRZ 2013 51400km - 06.Sep.2013 69000
Fusion 1,6D
Transit 2,0D
OM617 Motorsegelboot

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 25.03.2018 11:26

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 25.03.2018 11:32

Die Original Teppiche kommen natürlich wieder rein wenn das Auto wieder 100 pro trocken ist.
Sieht noch etwas unordentlich und primitiv aus aber die Box für die Batterie ist schon in Arbeit. Momentan habe ich einen Plastikeinkaufskorb von Rewe als Schutz für die Batterie und die Klemmen zweckendfremdet. :lol:
Muss auch auf der Beifahrerseite das Bodenblech neu verkleben/vernieten. Es hat sich vorne im Fußbereich gelöst da die Vorbesitzer statt mit Karosseriekleber , mit irgendwelchen tollen Klebematten aus dem Dachdeckerbereich gearbeitet haben.
Hätte ich nie gemerkt wenn ich die Teppiche aufgrund der Feuchtigkeit nicht rausgeholt hätte 017) 019)
Die anderen 2 Kabel an den Polklemmen sind für meine kleine Endstufe also nicht wundern.
Wenn ich alles fertig habe folgen noch ein paar Bilder.

LG Oliver
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Fuddschi » 25.03.2018 13:42

Ein großes Lob von mir, die Kabel sind sauber Isoliert 023) 023) 023)
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6036
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 25.03.2018 15:11

Danke Dir!
Ja da habe ich mir Mühe gegeben. Erst mal Schrumpfschläuche und dann gutes Isolierband von Tesa.
Will nicht das mir wegen Pfusch oder falscher Sparsamkeit nachher der kleine abfackelt. 072) 023)
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon sf169 » 25.03.2018 23:40

Hast Du da Litze mit einer Schraubverbindung verbunden?
Vorher hoffentlich verlötet oder zumindest mit Aderendhülse versehen, hoffe ich.
sf169
 
Beiträge: 206
Registriert: 06.12.2011 17:58
Wohnort: Meschede
Fahrzeuge: Ford Mondeo MK3 2,2l TDCi BJ 2005
Aixam 400 SL BJ 1998 - wieder da - nicht funktionstüchtig
Mega Multitruck 2 - 400er 09/2009 mit kleinen Baustellen

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 26.03.2018 11:53

sf169 hat geschrieben:Hast Du da Litze mit einer Schraubverbindung verbunden?
Vorher hoffentlich verlötet oder zumindest mit Aderendhülse versehen, hoffe ich.


Nein, habe nur verschraubt. Allerdings so weit aneinander gebracht das Sie sich so schon berühren und die einzelnen Litzen vom Fahrzeug noch mal miteinander verzwirbelt.

Habe ordentlich dran gezogen an beiden Enden da rührt sich nichts mehr.

Endstufen werden doch gängigerweise auch mit Verbindern bzw. Sicherungen verschraubt.

Wieso zu unsicher?
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon rolf.g3 » 26.03.2018 17:16

moin,

Demonic1711 hat geschrieben:Wieso zu unsicher?


Ja nun, ziehen Endstufen auch 100 Ampeere ?

Bis auf die Quetschverbinder ( was anderes sind die Teile zum verschrauben auch nicht ) gefällt mir die Sache ganz gut. Sind alle Kabel schwingungsfrei verlegt ?
Vergoldete Batterieanschlüsse ... nobel geht die Welt zu grunde 023) 023)
Hoffe Du hast den gewünschten Effekt mit Deiner 2. Batterie erreicht.

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2367
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 26.03.2018 19:51

rolf.g3 hat geschrieben:moin,

Demonic1711 hat geschrieben:Wieso zu unsicher?


Ja nun, ziehen Endstufen auch 100 Ampeere ?

Bis auf die Quetschverbinder ( was anderes sind die Teile zum verschrauben auch nicht ) gefällt mir die Sache ganz gut. Sind alle Kabel schwingungsfrei verlegt ?
Vergoldete Batterieanschlüsse ... nobel geht die Welt zu grunde 023) 023)
Hoffe Du hast den gewünschten Effekt mit Deiner 2. Batterie erreicht.

gruß rolf


Hi Rolf.

Danke!
Nein keine 2.Batterie. Habe meine Batterie nach hinten verlegt da die neue nicht mehr in den Schacht im Fußraum gepasst hätte. Wollte diesen Schacht auch nicht zerstören da er in der Motorwand integriert ist.

Ja mittlerweile sind diese Schwingungsfrei verlegt.
Vom Löten ist mir abgeraten worden da wie Du schon sagtest 100Amp und mehr durch dieses Kabel gehen und löten dafür wohl ungeeignet ist.

Im Endeffekt werden die Kabel doch eh meist nur gequetscht/geschraubt. Ob jetzt ein Ringschuh draufkommt oder eine Polklemme.

Wie hättest Du das denn gemacht?

LG Oliver
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon rolf.g3 » 26.03.2018 21:28

moin,

Demonic1711 hat geschrieben:Wie hättest Du das denn gemacht?


So :

viewtopic.php?f=11&t=4816

Demonic1711 hat geschrieben:Nein keine 2.Batterie. Habe meine Batterie nach hinten verlegt da die neue nicht mehr in den Schacht im Fußraum gepasst hätte.


Ah, okay 023) hatte ich wohl mistverstanden ... trotzdem gut gemacht :D

gruß rolf
Schreibfehler sind wie Ostereier, wer sie findet darf sie behalten...

M-GO, Bj 2006, 56000 Km 65-70Km/h Yanmar-Monster unter der Haube
Nova Bj 2003, 43000 Km Lombardini 502, Rex como, Golf jetzt ohne Kombi
Benutzeravatar
rolf.g3
 
Beiträge: 2367
Registriert: 06.04.2014 09:38
Wohnort: 63263 Neu Isenburg

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 26.03.2018 23:17

Hey Rolf,

danke für die Blumen.

Habe mir den Beitrag durchgelesen.
Verstehe auch worauf Du hinaus willst.
Übergangswiderstand und Korrosion.

Zum Thema Übergangswiderstand habe ich mich im Vorfeld unter anderem in diesem Forum informiert. Man sagte mir überwiegend, nimm zum verlängern bitte dickere Kabel als im Fahrzeug verbaut. Das habe ich gemacht.

Zu dem Thema Korrosion, da ich das ganze mit Schrumpfschläuchen und Isolierband extrem gut isoliert habe und das noch im Fahrzeug, glaube ich kaum das es da Probleme gibt.

Du hast natürlich Recht.
Sachen die draußen im Motorraum stattfinden löte ich auch lieber und arbeite zusätzlich mit Schrumpfschläuchen damit Feuchtigkeit etc. keine Chance haben.

Guter Beitrag übrigens 023)

Die Vorbesitzer von meinem kleinen waren auch so mutig alles mit Lüsterklemmen zu machen.
Folge: überall Korrosion!
Das habe ich gleich mal anständig korrigiert mit Löten und Schrumpfschlauch 023)

LG Oliver
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Fuddschi » 27.03.2018 17:29

Ich hatte es mit einem Klemmbrett verlängert:

Bild
Maxia 400 (Le N1 du sans permis preconise) mit Kubota z 402 Bj. 5.2000, Karosserie- und Motorverfallsdatum Unbekannt. Bild

Bei Shell, Aral, Esso und anderen Abzockern halte ich nur um die Luft zu kontrollieren :mrgreen:
Benutzeravatar
Fuddschi
 
Beiträge: 6036
Registriert: 16.09.2011 15:30
Fahrzeuge: Aixam 400 SL Bj. 2000 mit Z402 Kubota- Motor (Verfallsdatum Unbekannt)

Re: Batteriekabel verlängern?!?

Beitragvon Demonic1711 » 27.03.2018 17:39

Richtig!
Auch geschraubt bzw auf Schuhe gepresst, stimmts?
Habe so ein Teil leider nicht bekommen aber ich denke so ist das absolut ok.
Es geht im Leben nicht darum, gute Karten zu haben, sondern mit einem schlechten Blatt gut zu spielen.
Benutzeravatar
Demonic1711
 
Beiträge: 198
Registriert: 25.04.2017 11:16
Wohnort: Düsseldorf
Fahrzeuge: Aixam A741 BJ 05 mit Kubota Z402 Motor 51000km
Aprilia Area 51

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste